Paris, die Stadt der Liebe, der Kunst und der Kultur

Paris zählt zweifellos mit zu den interessantesten Reisezielen Europas für Städtetouristen und Sprachreisen nach Frankreich. Wer Informationen sucht, wird leicht fündig. Reisemagazine und -foren mit Tipps gibt es sowohl in den Printmedien als auch im Internet. Besonders reizvoll für den Ersttouristen ist es in der Vorsaison. Jedoch auch im Frühling sind wegen des großen Interesses Reservierungen in den Hotels von Paris sinnvoll. Es sei denn, man reist Deluxe. Niemand muss sich jedoch finanziell verausgaben, es sind alle Preiskategorien vertreten. Eine Alternative wäre beispielsweise eine Ferienwohnung. Diese außergewöhnliche Stadt bietet eine Unzahl Museen, historische Stätten, Bummelmeilen, spannende Schätze der Architektur, Theater und weitere Anziehungspunkte. Jedoch weniger ist in diesem Fall mehr. Mein Ratschlag: In einer persönlichen Auswahl sollte man wenigen Zielen den Vorzug geben und gegebenenfalls wiederkommen. Mein drei Favoriten sind der Eiffelturm, der Louvre und unbedingt eine Shoppingtour.

Eines der größten Besuchermagnete ist zweifellos das Wahrzeichen der Stadt- der Eiffelturm. Millionen strömen jedes Jahr zu dem von Gustave Eiffel erdachten Bauwerk. Wussten Sie, dass dieses zweite F im Wort Eiffelturm der Abgrenzung zur Eifel dient? Der Blick, der sich von hier aus über die Stadt öffnet, ist einmalig. Man sagt, der visuelle Genuss steigt besonders in den Abendstunden noch an. Entsprechend außergewöhnlich werden Erinnerungsfotos sein. Der Louvre zählt weltweit zu den größten und kulturgeschichtlich interessantesten Museen. Sowohl die Architektur des Schlosses mit der fast 800 Jahre währenden Baugeschichte als auch die Kunstschätze mit einer Sammlung von ca. 380.000 Werken begeistern Kulturliebhaber von nah und fern. Die Begeisterung hat auch die Reichen Arabiens erfasst. So soll bis 2012 in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate ein „Mini-Louvre“ gebaut werden.

Nimmt man sich Zeit besondere Eindrücke bei einen Einkaufsbummel zu sammeln, kann man sich zwischen verschiedenen Märkten, überdachte Passagen, Modehäuser, Feinkost- und Delikatessenläden entscheiden. Das größte Kaufhaus ist das Forum Les Halles. Besonders faszinierend das FNAC - der Gigant steht für ein allumfassendes Angebot an Literatur, Musik-, Computer- und Fotoartikel: hier findet sich alles, was das Herz begehrt. Welche Ziele man letztendlich ansteuert, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Eins ist garantiert, wer einmal Paris besucht hat, ist vom Zauber der Stadt der Liebe infiziert und kommt wieder. Nur, das Auto sollte man unbedingt stehen lassen und Paris zu Fuss oder mit der Metro entdecken.

Linktips für den Frankreichurlaub: Camping Frankreich | Aude

 
 
 
 
 | Impressum | Mittwoch, 28.06.2017